Technologien

Proaktive Assistenz und KI

Gängige Assistenzsysteme beschränken sich auf das Ausführen von Benutzerbefehlen. Im Gegensatz dazu verstehen SemVox-Assistenz-Systeme die Bedeutung hinter den Benutzereingaben.

Sie erfassen die Intentionen der Benutzer und fragen bei unklaren Eingaben sogar selbständig nach. Benutzer können so ihre Eingaben spontan und intuitiv gestalten. Anstatt sich an starre Menüführung und festgelegte Befehle halten zu müssen, reagiert das System flexibel und schlussfolgert richtig, was es tun soll.

Umfassende Unterstützung durch proaktive Assistenz

SemVox-Lösungen können mehr: Sie unterstützen Benutzer umfassend mit ihren intelligenten Eigenschaften. Bei der Suche nach Informationen sprechen sie hilfreiche Empfehlungen aus. So können passende Suchergebnisse noch schneller entdeckt werden. Unsere Assistenz-Systeme sind außerdem in der Lage, den Kontext einer Interaktion einzubeziehen. 

Die aktuelle Position der Nutzer, persönliche Vorlieben und vieles mehr werden zielführend genutzt. Zusätzlich ergreifen die Systeme sogar die Initiative und machen hilfreiche Vorschläge: Sie sind auf dem Weg nach München und schätzen die japanische Küche? Ihr Assistent wird Ihnen das beste Restaurant am Zielort vorschlagen – wenn Sie wollen, sogar bevor Sie ihn darum bitten. Wenn es notwendig ist – beispielsweise wenn Nutzer abgelenkt sind – dosieren SemVox-Lösungen die Informationen so, dass die Aufmerksamkeit des Nutzers auf andere Aufgaben, zum Beispiel das Autofahren, fokussiert bleibt. Diese Eigenschaften machen unsere Lösungen zu echten intelligenten, digitalen Assistenten ihrer Nutzer. Diese können Aufgaben bequem delegieren und sich auf den Assistenten verlassen, anstatt sich mühsam mit der Technik und verschachtelten Menüs auseinandersetzen zu müssen.

Volle Kontrolle und Unabhängigkeit mit SemVox ODP S3

An vielen Stellen sind konversationale Assistenzsysteme sind längst zum Standard geworden. Zu den bekanntesten dialogbasierten Systemen gehören Apple Siri, Amazon Alexa, Microsoft Cortana, Facebook M und seit Neuestem auch Google Assistent. Ähnlich wie diese Systeme analysiert auch SemVox ODP S3 den Gesprächskontext und unterstützt Benutzer auf der Basis ihrer Lernfähigkeit, ihrer Fähigkeit zum logischem Denken und ihrem Weltwissen. Doch SemVox ODP S3 schlägt die Konkurrenz mit voller Kontrolle über alle Parameter, verbessertem Datenschutz und absoluter Unabhängigkeit von den Tech-Giganten. Diese Faktoren sind für Nutzer und Betreiber heute wichtiger denn je. Schließlich sind es häufig sensible Bereiche, in denen konversationale Assistenzsysteme verwendet werden – persönliche Suchen, Einkäufe, Soziale Medien. Statt mit Blackbox-Lösungen wie dem Google Assistent im Dunkeln über interne Systemvorgänge zu bleiben, haben Integratoren mit SemVox ODP S3 die volle Kontrolle. So erlauben unsere Systeme außerdem eine deutlich bessere Anpassung an die zu bewältigenden Aufgaben. Ein weiterer großer Vorteil ist auch die Unabhängigkeit von der Cloud-Anbindung: SemVox-Systeme können entweder nur auf dem Gerät selbst (embedded), komplett cloudbasiert oder auch als Hybridversionen realisiert werden.

Unsere Lösungen sind vielseitig einsetzbar. Auf Smartphones, im Auto, im Home Entertainment, in der Fertigung oder im Operationssaal. Erfahren Sie mehr zu unseren Branchenlösungen. Wir realisieren sowohl embedded als auch cloudbasierte Lösungen. Die Basis für unsere intelligenten Technologien bildet ODP S3

Zuhören können viele – SemVox-Systeme verstehen

SemVox setzt Künstliche Intelligenz gezielt ein, um die Mensch-Maschine-Kommunikation so einfach wie noch nie zu gestalten. Die Nutzer profitieren von völlig neuen Assistenzfunktionen, die einem echten persönlichen Assistenten entsprechen können.