INCONSO UND SEMVOX GEBEN PICK-BY-VOICE NEUE IMPULSE

Pick-by-Voice ist ein „belegloses“ Kommissionierverfahren, bei dem die Kommunikation zwischen Kommissioniersystem und Kommissionierer mittels Sprache stattfindet. Anstatt mit ausgedruckten Kommissionierlisten oder Datenfunkterminals arbeitet der Kommissionierer mit einem kabelgebundenen oder kabellosen Headset, welches üblicherweise entweder an einen handelsüblichen Pocket-PC oder einem eigens dafür konstruierten Gerät angeschlossen wird.

Die Vorteile eines solchen Pick-by-Voice-Systems hat auch inconso aus Bad Nauheim, Europas führendes Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen, erkannt und zusammen mit SemVox eine einfach zu bedienende und vielseitige Lösung entwickelt. Das Pick-by-Voice System inconsoVMS ist vollständig in das Warehouse Management System inconsoWMS integriert und bildet die Basis für Pick-by-Voice Anwendungen im Lager. Durch den modularen Aufbau nutzt das Pick-by-Voice System inconsoVMS die vorhandenen Komponenten von inconsoWMS und steuert beispielsweise die beleglose Kommissionierung über Sprachanweisungen anhand der übertragenen Kommissionierdaten. Ausgestattet mit einem Voice Terminal wird der Mitarbeiter bei der Kommissionierung von Platz zu Platz geführt und erhält seine Kommissionier-Anweisungen per Sprachausgabe. Die Bestätigung des Kommissionier-Vorgangs erfolgt durch die Spracheingabe des Mitarbeiters, wobei die Daten in Echtzeit im Warehouse Management System inconsoWMS verarbeitet werden.

Die Vorteile liegen auf der Hand

Hände und Augen bleiben beim Kommissionieren frei. Die Mitarbeiter können sich bei der Arbeit besser auf das Wesentliche konzentrieren, und die Unfallgefahr sinkt, da die Mitarbeiter ihr Umfeld intuitiv besser beobachten können. Zudem sinkt die Fehlerquote im Vergleich zum Kommissioniervorgang mittels Pickzettel, so dass die Kommissionierleistung insgesamt messbar höher ist. Die proaktive Unterstützung durch die intelligente Dialog-Engine von SemVox ODP S3 macht es möglich!

Die Wartung des Voice User Interfaces ist durch die effiziente Modularisierung von ODP S3 sehr einfach

Das System kann ohne große Aufwände erweitert und für kundenindividuelle Lösungen angepasst werden. Das bedeutet, dass man nicht den Programmcode der kompletten Pick-by-Voice-Software verändern muss, sondern mittels der ODP Workbench sehr leicht Anpassungen im Voice User Interface (Eingabemöglichkeiten, Systemreaktionen) vornehmen kann. ODP S3 erlaubt es, Dialog-Bundles und Lokalisierungen anzulegen und zu verwalten, so dass man ein Repository an Pick-by-Voice Sprachschnittstellen in verschiedenen Zielsprachen anlegen kann, die jedem Kundenwunsch gerecht werden.

Für die Pick-by-Voice Anwendung kommen robuste mobile Endgeräte (Enterprise-Geräte) mit Android KitKat (4.4.x) zum Einsatz. Die Anwendung besitzt ein HTMLT5-Frontend mit Apache Cordova Plug-in. Die Rollouts sind auf den Gerätetypen Zebra TC70 und WT42 mit kabelgebundenem Headset geplant. Als Sprachen werden Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Slowenisch, Slowakisch, Tschechisch, Ungarisch, Serbisch, Kroatisch und Bosnisch unterstützt.

Über inconso: Die inconso AG ist das führende Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen in Europa. Das Unternehmen bietet mit fundierter Beratung, innovativen, praxisgerechten Softwareprodukten und professioneller Systemintegration Lösungen zur Optimierung kundenspezifischer Logistikprozesse. Schwerpunkte sind dabei das Warehouse Management mit inconsoWMS und der inconso Logistics Suite sowie mit SAP EWM und LES, das Transport Management und Supply Chain Execution- und Visibility-Lösungen für namhafte Handels-, Industrie und Dienstleistungsunternehmen. inconso mit Hauptsitz in Bad Nauheim (Hessen) beschäftigt über 500 Mitarbeiter an zehn Standorten in Deutschland, zwei in Spanien und einem in Frankreich und gehört zum Geschäftsfeld Logistik-Systeme des internationalen Technologiekonzerns Körber.

www.inconso.de